Nachrichten

22 770 Besucher bei der Messe „Bauen, Wohnen und Lifestyle

Written by: Marius
Published on: 2020-01-31
Edited: 2020-01-31


„Frau Frucht & Herr Gemüse“ nennen Ulrike und Hanno Rothenberg pfiffig ihre kleine Firma in Kayhude, in der sie Chutneys und Fruchtaufstriche herstellen. Dafür pflücken sie unter anderem alte Obstsorten wie Kreten, Wildpflaumen oder Kornel-Kirschen an schleswig-holsteinischen Knicks, im Spreewald sowie in verbliebenen Naturoasen Hamburgs.

„Die verarbeiten wir schonend und zuckerarm für ein sinnliches Geschmackserlebnis“, sagt Ulrike Rothenberg. Ihre Produkte wie „Rote Beete, Apfel und Zwiebel-Chutney“ oder den Fruchtaufstrich „Marzipan, Kürbis mit Rosinen und Rum“ bot sie erstmals auf der Messe „Bauen, Wohnen und Lifestyle“ an diesem Wochenende in der Flens-Arena an.

Wie sonst auf Bauern- oder Landmärkten standen Kunden zwar nicht in zwei Reihen Schlange, aber lebhaften Probier-Zuspruch hatte sie dennoch – zum Beispiel von Silja Glaser mit Töchtern Amelie und Johanna aus Harrislee. „Wir sind häufiger auf Messen unterwegs, hier geht es angenehm familiär und deutlich ruhiger zu, als andernorts“, so ihr gemeinsames Fazit.

Unter den über 140 Ausstellern der „Bauen, Wohnen und Lifestyle“ waren auch dieses Mal erneut viele Anbieter rund um Bauen und Wohnen vertreten: Darunter zwei große Baustoffhändler, Dachdecker, Heizungsbauer, Zimmerer und Tischler, überwiegend aus der Region. Mehrere Unternehmen waren mit Massiv- und Holzhäusern vertreten, ergänzt von Maklern und Baufinanzierern.

Ein Anbieter warb für fugenfrei zu verarbeitende Naturkalkputze, zwei Möbelhäuser für Küchen und Accessoires sowie dänische Designmöbel. Auch wenn einige Innovationen bereits länger im Markt sind, wie mit Wasser filternde Reinigungs-Systeme oder eine Badewanne mit bodennaher „Einstiegstür“ aus Glas, sind sie nicht alltäglich und wecken das Interesse vieler Besucher, die diese nicht kennen.

Auffallend ist zudem, dass langjährige Aussteller neues Fachwissen auf der Messe vermitteln: Zum Beispiel Matthias Feyerabend, der an seinem Stand über Pelletheizungen informierte, die dank intelligenter Brennwert-Technik mit Wärmetauscher zu 15 Prozent effizienter sind als herkömmliche Heizwertgeräte. „Aktuell empfehle ich den Austausch alter Ölheizungen, da das Heizen mit erneuerbaren Energien ab diesem Jahr mit bis zu 45 Prozent der Kosten gefördert wird“, sagte der Handwerksmeister.

Der dänische Messeveranstalter Compassfairs aus Rødekro hat die ursprüngliche Baumesse im vergangenen Jahrzehnt kontinuierlich weiter entwickelt. Das Element „Lifestyle“ mit Mode, Schönheit und Kosmetik sowie zahlreichen Genussaspekten hat sich als zugkräftig erwiesen. „Über die positive Resonanz in der Region sind wir sehr dankbar und werden auch zukünftig spannende Akzente setzen“, verspricht Martin Boilesen.

Nach einem Besucherrekord mit über 28 000 Besuchern im vergangenen Jahr verzeichnete die Messe 2020 nach seinen Angaben 22 770 Besucher.

Rainer Fischer FLENSBURG